Tiere in Not

Igelbaby gefunden

Wenn du ein Igelbaby findest, gibt es einige Schritte, die du unternehmen kannst, um dem kleinen Tier zu helfen. Hier sind einige Empfehlungen:

  • Nicht sofort anfassen: Igelbabys sind klein und verletzlich. Wenn möglich, beobachte das Igelbaby zunächst aus der Ferne, um sicherzustellen, dass es wirklich Hilfe braucht. Igelbabys sind oft tagsüber aktiv, aber wenn du eines nachts findest, könnte es tatsächlich in Ordnung sein, da Igel nachtaktive Tiere sind.
  • Untersuche den Zustand: Wenn das Igelbaby sichtbar verletzt, krank oder hilflos erscheint, ist es wahrscheinlich am besten, ihm zu helfen.
  • Schutzhandschuhe verwenden: Bevor du das Igelbaby berührst, solltest du Schutzhandschuhe tragen, um dich vor eventuellen Parasiten oder Krankheiten zu schützen.
  • Bereitstellung einer vorübergehenden Unterkunft: Setze das Igelbaby in eine flache Schachtel oder einen Karton mit weichen Handtüchern oder Tüchern. Achte darauf, dass es warm und ruhig ist.
  • Wärme: Stelle sicher, dass das Igelbaby warm bleibt. Du kannst eine Wärmflasche mit lauwarmem Wasser unter die Handtücher legen, aber achte darauf, dass sie nicht zu heiß ist, um Verbrennungen zu vermeiden.
  • Fachkundige Hilfe suchen: Kontaktiere so schnell wie möglich eine örtliche Wildtierrettungsorganisation, einen Tierarzt oder einen Igel-Schutzverein. Diese Experten können beurteilen, ob das Igelbaby medizinische Hilfe benötigt oder ob es besser ist, es in der Natur zu belassen.

Es ist wichtig zu beachten, dass Igel geschützte Wildtiere sind, und es ist illegal, sie ohne die entsprechende Genehmigung zu behalten. Daher ist es am besten, sich an Fachleute zu wenden, um sicherzustellen, dass das Igelbaby die bestmögliche Pflege erhält.

Zur Übersicht

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Hinterlasse hier gerne einen Kommentar:

Was ist die Summe aus 7 und 4?

Tiere in Not