Tiere in Not

Verletzter Greifvogel

Wenn du einen verletzten Greifvogel findest, ist es wichtig, vorsichtig zu handeln, um sowohl dich selbst als auch den Vogel zu schützen. Hier sind einige Schritte, die du befolgen kannst:

  • Nähere dich vorsichtig an: Greifvögel können verängstigt und aggressiv sein, besonders wenn sie verletzt sind. Komm langsam näher und vermeide hektische Bewegungen, um den Vogel nicht weiter zu stressen.
  • Sicherheit gewährleisten: Trage Handschuhe, um dich vor möglichen Krallen- und Schnabelverletzungen zu schützen. Decke den Vogel mit einem Tuch ab, um ihn zu beruhigen.
  • Benachrichtige einen Experten: Ruf umgehend lokale Wildtierrettungsdienste, Tierärzte oder Vogelschutzorganisationen an, um Unterstützung zu erhalten. Diese Fachleute haben das nötige Wissen und die Ausrüstung, um den Vogel angemessen zu versorgen.
  • Warte auf Hilfe: Bis professionelle Hilfe eintrifft, solltest du den Greifvogel in einer ruhigen und dunklen Umgebung unterbringen. Vermeide Lärm und Aufregung, um dem Vogel Stress zu ersparen.
  • Berühre den Vogel nur, wenn nötig: Vermeide es, den verletzten Greifvogel unnötig zu berühren. Wenn es notwendig ist, den Vogel zu transportieren, lege ihn vorsichtig in einen stabilen Karton oder Käfig mit ausreichend Belüftung.

Es ist wichtig zu beachten, dass es gesetzliche Bestimmungen bezüglich des Umgangs mit wilden Vögeln geben kann. In vielen Ländern ist es illegal, wilde Vögel ohne entsprechende Genehmigung zu behalten oder zu rehabilitieren. Daher solltest du dich immer an örtliche Gesetze und Vorschriften halten und professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

Zur Übersicht

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Hinterlasse hier gerne einen Kommentar:

Bitte addieren Sie 6 und 4.

Tiere in Not