Umweltschutz & Nachhaltigkeit

Klimakollaps: Europa droht laut Studie drastischer Wandel durch AMOC

Die Atlantische Meridionale Umwälzzirkulation (AMOC) ist ein wichtiges Kippelement im Klimasystem. Es besteht die Gefahr, dass sie aufgrund von Frischwassereinträgen im Nordatlantik zusammenbricht. Neue Forschung zeigt, dass ein solcher Zusammenbruch erhebliche Auswirkungen auf das europäische Klima hat.

Der Kollaps der AMOC führt zu deutlichen Temperaturveränderungen in Europa, insbesondere im Nordwesten. Die durchschnittlichen atmosphärischen Oberflächentemperaturen steigen um mehr als 1°C pro Jahrzehnt, und einige europäische Städte erleben einen Rückgang von 5° bis 15°C. Diese Temperaturtrends sind besonders ausgeprägt, wenn man bestimmte Monate betrachtet. Zum Beispiel könnten die Februartemperaturen in Bergen, Norwegen, um etwa 3,5°C pro Jahrzehnt sinken. Diese Veränderungen sind mit dem Rückgang des arktischen Meereises verbunden, was das europäische Klima stark beeinflusst. Reanalysen deuten darauf hin, dass die AMOC gegenwärtig auf einen Kollaps zusteuert, was die Bedeutung von Frühwarnsignalen für dieses Kippelement unterstreicht.

Zur Übersicht

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Hinterlasse hier gerne einen Kommentar:

Bitte rechnen Sie 9 plus 5.